Pfingsten - oder doch lieber nicht?

Pfingsten – oder doch lieber nicht?


So geht Pfingsten:
Ängstliche gewinnen neues Vertrauen.
Mutlose fassen sich ein Herz.
Eingeschlossene gehen an die frische Luft.

Das könne man nicht ändern,
weil es die Menschen verunsichere,
lautet ein gängiges Argument in den Kirchen.

Es wird oft von der Verunsicherung derer gesprochen,
die möchten, dass alles so bleibt, wie es war.
Es wird kaum von der Verunsicherung derer geredet,
die sich nach einer Veränderung sehnen.

Gross ist die Zahl derer,
die gegangen sind.
Noch grösser ist die Zahl derer,
die sich fragen, ob da noch Platz für sie ist.

Hoch ist der Preis für die alleinige Rücksicht auf diejenigen,
die möchten, dass sich nichts bewegt.
Pfingsten ginge anders.